27. Oktober – 08. Dezember 2012

10M29261012 - 10 JAHRE M29

Erik Bünger, Ulrich Strothjohann, Patrick Rieve

Die Bühne ist der Ort der Maskerade und Illusion. Der Zuschauer gibt sich wissentlich der Täuschung hin, der reinen Simulation und der Scheinwelt. Zwischen den Zuhörern und den Akteuren entstehen komplexe Verbindungen. Der Zuhörer ist zugleich Beobachter, Voyeur und Zeuge. Auch der Schauspieler besitzt diese doppelte Präsenz, indem er sich selbst inszeniert und dabei in der Rolle einer anderen Person agiert. Die Bühne ist damit der Ort einer emotionalen Faszination.



Die Ausstellung 10M29261012 greift dieses Spiel zwischen Wahrheit und Erzählung, zwischen Intimität und Öffentlichkeit auf. Gezeigt werden Performances, Audio- und Videoarbeiten, die zunächst etwas improvisieren und inszenieren und damit nur für den Moment existieren. Auf der anderen Seite versucht die Ausstellung diese visuellen und auditiven Eindrücke festzuhalten, sie zu repräsentieren, weiterzuführen und zu dokumentieren. Der Ausstellungsraum fungiert so als eine Art Bühne und Archiv.



Anlässlich des 10-jährigen Bestehens von M29 eröffnet die Ausstellung mit drei Performances von Ulrich Strothjohann, Erik Bünger und Patrick Rieve mit Andreas Hirsch.